Willkommen auf den Hilfe-Seiten von Meine_Klassen

Allgemeines zum Programm

Meine_Klassen ist ein Programm für Lehrer, die ihre Klassen auf mobilen Geräten und/oder mit dem PC verwalten wollen. Hierbei handelt es sich um eine Webanwendung - dass Programm wird also in einem Browser abgearbeitet. Jeder aktuelle, moderne Browser sollte sich hierfür eignen.

Meine_Klassen ist als sogenannte “Progressive Web App” ausgelegt - eine Technik für die Entwicklung plattformübergreifender Anwendungen. Bei Nutzung eines geeigneten, diese Technik unterstützenden Browsers kann eine solche App als separates Programm installiert und dann scheinbar unabhängig vom “normalen” Browser und auch offline benutzt werden. Mehr dazu finden Sie weiter unten.

Für die Arbeit mit dem Programm ist keine ständige Internetverbindung notwendig, die Daten des Programms sowie die gespeicherten Schüler-Daten werden im Speicher des Browsers abgelegt. Bei vorhandener Internetverbindung wird im Hintergrund nach Updates gesucht und diese gegebenenfalls heruntergeladen. Sie stehen dann beim nächsten Programmstart zur Verfügung.

Bis zur Programmversion 5.12 gab es für Geräte mit dem Betriebssystem Android auch eine App. Diese wird weiterhin noch zum Download angeboten, aber nicht mehr gepflegt / weiterentwickelt. Sie finden sie neben vielen Hinweisen rund um das Programm sowie den aktuellen Neuerungen unter www.loipenwolf.de.

Was kann das Programm (Versionen 5.23/5.24)

Verwaltung von Personen
  • Personen (Schüler oder Lehrer) werden in die Datenbank des Programms aufgenommen und können dann verschiedenen Klassen zugeordnet werden. Zu jeder Person können zusätzlich zu Vor- und Nachname ein Rufname, der Geburtstag, E-Mail-Adresse, bis zu fünf Telefonnummern eingegeben sowie ein Bild zugeordnet werden. Zum späteren Filtern und Sortieren von Schülern können jeder Person Werte für bis zu zehn “Personenfiltern” zugeordnet werden. Welche Filter / Werte dies sind, wird in den Programmeinstellungen festgelegt. Voreingestellt sind hier das Geschlecht und die Klassenstufe einer Person. Den verschiedenen Werten dieser Filter können auch Farben zugeordnet werden. In den einzelnen Ansichten des Programms werden dann Schülernamen immer links mit einem entsprechenden Farbbalken versehen.
  • Schließlich können zu einer Person auch eine Beurteilung und Notizen verfasst werden. Die Notizen sind dann in allen Klassen einsehbar, in denen eine Person als Schüler zugeordnet ist.
Arbeiten mit Klassen und Profilen
  • Es können beliebig viele Klassen erzeugt werden. Jeder Klasse werden Personen als Schüler und event. ein Klassenlehrer zugewiesen. Zu einer Klasse können dann verschiedene Inhalte (Hausaufgaben, Aufgaben, Bemerkungen …) erstellt werden.
  • Für das Arbeiten mit einer Klasse können in den Einstellungen des Programms Voreinstellungen und Vorgaben festgelegt werden. Diese werden in einem Notenprofil (Vorgaben zur Arbeit mit den Noten) und einem Klassenprofil (sonstige Vorgaben) abgelegt. Solche Profile werden dann den Klassen zugeordnet. Somit ist es möglich, für mehrere Klassen einmalig gleiche Einstellungen vorzunehmen oder bewährte Einstellungen im nächsten Schuljahr wieder zu übernehmen.
    In diesen Profilen ist es auch möglich, nicht benötigte Funktionen des Programms zu deaktivieren.
Filtern und Sortieren von Schülern
  • In den Einstellungen zum Programm bzw. zu den Klassenprofilen können jeweils Filter (Personenfilter bzw. Klassenfilter genannt) mit entsprechenden Werten erstellt werden. Diese Werte werden dann den einzelnen Personen/Schülern zugewiesen.
    Auf der Klassen- und Sitzplanseite kann man die Schüler dann nach solchen Werten filtern und auf der Klassenseite auch sortieren.
  • In der Auswertung von Noten kann auch nach solchen Werten gefiltert werden (z. B. Vergleich der Ergebnisse von Mädchen/Jungen).
  • Einem dieser Filter kann man in den Einstellungen zum Klassenprofil als “Superfilter” auswählen. Ist ein solcher Filter festgelegt, wird beim Wechsel in diese Klasse immer zunächst die Auswahl zum Filtern der Klasse angeboten.
    Außerdem kann man einzelne Sitzpläne, Hausaufgaben, Aufgaben und Klassenbemerkungen einem oder mehrerer solcher Filterwerte des Superfilters zuordnen, wodurch diese dann nur angezeigt werden, wenn nach diesem Wert bzw. einem dieser Werte gefiltert wurde.
    Verwendung: Ich verwende den Superfilter zur Verwaltung von Parallel-Klassen. Habe ich z. B. zwei Mathematik-Klassen in der Jahrgangsstufe 5, so nehme ich alle Schüler in eine gemeinsame Klasse auf und teile sie mit einem Superfilter z. B. in Klasse A und Klasse B. Dies macht natürlich nur Sinn, wenn man dann in beiden Klassen, die gleichen Inhalte vermittelt, gleichartige Arbeiten schreibt …
    Eine weitere Verwendung: Bei Unterricht in Profilgruppen sitzen immer Schüler aus verschiedenen Klassen in verschiedenen Gruppen. Ich habe alle Schüler in eine einzige Klasse aufgenommen und ihnen dort einen Wert für die Profilgruppe zugewiesen. Diese Profile sind der Superfilter, sodass ich für jede Gruppe mir schnell die Schüler anzeigen lassen kann und auch für jede Gruppe eigene Sitzpläne habe. Muss ich dann Noten in die Notenbücher der Klassen eintragen, filtere ich nach der entsprechenden Klasse (es werden also alle Schüler einer Klasse angezeigt, auch wenn sie in unterschiedlichen Profilgruppen sind), sortiere entsprechend und kann dann Noten problemlos übertragen.
Arbeiten mit Noten
  • Jedem Schüler können - je nach Einstellung des Notenprofils - beliebig viele Noten erteilt werden. Diese werden dabei immer zu einer Notenart (z. B. Klassenarbeiten) zugeordnet, die Bezeichnungen der Notenarten können beliebig vergeben werden. Jeder Notenart wird eine Notenskale zugeordnet, entsprechend der dann die zu erteilende Note ausgewählt wird. Diese Notenskalen sind beliebig erstellbar. Zu jeder Notenskale können auch entsprechende Bewertungsmaßstäbe ausgegeben werden.
  • Zu jeder Note wird beim Erteilen das aktuelle Datum gespeichert. Dieses kann auch im Nachhinein geändert werden. Außerdem kann zu einer vergebenen Note eine Bemerkung verfasst werden.
  • Notenarten können zu Blöcken zusammengefasst werden. Auch hier sind beliebig viele Blöcke möglich, ihre Bezeichnung ist frei wählbar. Auch Notenarten selbst können als Block in die Wertung einbezogen werden. Aus Notenarten oder Blöcken wird - unter Einbeziehung beliebiger Faktoren - der Durchschnitt berechnet. Es können auch die Durchschnitte der einzelnen Notenarten oder Blöcke angezeigt werden.
  • Unabhängig von der Bezeichnung der Notenart kann für jede Note ein individueller Name vergeben werden.
  • Es können beliebig viele Endnoten vergeben werden (Halb- oder Endjahresnote, Kopfnoten o. ä.)
  • Jedem Schüler können außerdem Test-Ergebnisse (z. B. 9/12 Punkte) erteilt werden - auch hier wieder in Gruppen (“Testarten”). Auch die Bezeichnung dieser Tests/Testarten kann geändert werden, außerdem wird auch hier das Datum des Eintrags sowie eine Bemerkung gespeichert und es kann - zur Verkürzung der Eingabe - bereits vorher die maximale Punktezahl festgelegt werden.
    Aus den Ergebnissen mehrerer Tests einer Art kann dann eine Note berechnet werden.
  • Für jede Note / Endnote / Test der Klasse kann eine Notenstatistik erstellt werden.
  • Man kann sich anzeigen lassen, ob man die Noten einer bestimmten Arbeit bereits in das “offizielle” Notenbuch eingetragen hat.
Checklisten, Aufgaben und Hausaufgaben
  • Für jede Klasse können Checklisten mit einer beliebigen Bezeichnung angelegt werden. Das Abhaken dieser Checklisten kann an verschiedenen Stellen erfolgen.
  • Zu jeder Klasse bzw. zu einzelnen Schülern und Schülergruppen können Aufgaben erstellt werden, die im Startfenster des Programms angezeigt werden. So kann man sich z. B. für die folgende Stunde schnell bestimmte Aufgaben vormerken. Wenn gewünscht, werden alle fälligen Aufgaben beim Start des Programms angezeigt (Eigenschaft “Alarm”).
  • Weiterhin ist es möglich, Hausaufgaben zu erfassen. Diese können für die gesamte Klasse, aber auch für einzelne Schüler/Schülergruppen erteilt werden. Die Erledigung bzw. Nachreichung von Hausaufgaben kann an verschiedenen Stellen für jeden Schüler eingesehen und abgehakt werden.
Sitzpläne für Klassen
  • Für jede Klasse lassen sich verschiedene Sitzpläne anlegen. Die Anzahl von Zeilen und Spalten sowie deren Höhe / Breite ist frei festlegbar (jeweils max. 50) - bei mobilen Geräten aber sicher durch die Displaygröße eingeschränkt. Einzelne Plätze können versteckt oder besonders hervorgehoben, einzelne Zeilen und Spalten voneinander durch Linien getrennt und die Breite bzw. Höhe geändert werden. Außerdem lassen sich Plätze zeilen- und spaltenweise verbinden sowie drehen.
    Somit ist es möglich, die vorhandene Raumordnung gut nachzugestalten.
    Von den Sitzplänen aus kann man auch auf Informationen zu einzelnen Schülern zugreifen bzw. diese ergänzen (Noten eintragen, Hausaufgaben bzw. Checklisten abhaken, Einträge erteilen, Abwesenheit vormerken …).
  • Einmal erstellte Raumpläne können gespeichert und dann in anderen Klassen verwendet werden.
  • Sitzpläne können auch in einer speziellen Druckversion dargestellt und dann ausgedruckt werden.
Weitere Informationen zu den Schülern

Zusätzlich zu Noten, Tests, Hausaufgaben, Checklisten können für jeden Schüler weitere Informationen erfasst werden:

  • Erteilen von Einträgen, Verfassen von Bemerkungen (im Gegensatz zu Notizen sind Bemerkungen immer einem Schüler zugeordnet - nicht der Person).
  • Erfassen von entschuldigten/unentschuldigten Abwesenheiten oder Verspätungen.
  • Analog zu den Personenfilter können auch innerhalb einer Klasse verschiedene Filter festgelegt (Einstellungen im Klassenprofil) und den Schülern entsprechende Werte (und Farben) zugeordnet werden.
Sonstiges
  • Die komplette Datenbank mit allen Inhalten zu Schülern, die Programmeinstellungen und Bilder von Schülern können in Form einer Textdatei gesichert und auch wieder eingelesen werden. Somit ist es auch möglich, die Daten zwischen PC und mobilen Gerät auszutauschen.
    Die Schülerdaten können verschlüsselt werden - für die Verschlüsselung wird ein individuelles Passwort eingegeben.
  • Die Daten von Personen können auch über eine (am PC erstellte) Textdatei importiert werden, dabei ist es auch möglich, diese Personen sofort entsprechenden Klassen als Schüler zuzuordnen.
  • Für einzelne Personen oder Gruppen von Personen können folgende Daten in Form einer Textdatei exportiert werden (zur Weiternutzung z. B. in einem Tabellenkalkulationsprogramm);
    • Daten zu den Personen
    • Zeugnisdaten (ausgewählte Endnoten, Beurteilung, Abwesenheit … aus allen Klassen, in denen die Person als Schüler eingetragen ist)
    • Noteninformation (Ausgewählte Noten dieser Person aus allen Klassen, in denen diese als Schüler eingetragen ist)
  • Für die Schüler einer Klasse kann eine Übersicht über alle erteilten Noten in Form einer Textdatei exportiert werden (zur Weiternutzung z. B. in einem Tabellenkalkulationsprogramm).
  • Die Seiten mit Noten … der Schüler einer Klasse können in einer besonderen Druckversion dargestellt und dann ausgedruckt werden.
  • Die Oberfläche des Programms kann man den eigenen Wünschen / dem zur Verfügung stehenden Gerät anpassen. Man kann die Größe verschiedener Objekte in den Oberflächen beeinflussen und für das Scrollen in den Tabellen, Menüs … verschiedene Einstellungen wählen.

Oberflächen des Programms

Überblick
Für die Arbeit mit den Klassen und Schüler stehen vier verschiedene Oberflächen zur Verfügung:

Startseite

Übersicht über alle Klassen; Anzeige von Aufgaben / Hausaufgaben / Checklisten / Klassenbemerkungen / unentschuldigter Abwesenheit einer bestimmten Klasse; Zugang zu den Einstellungen zum Programm

Klassenseite

Übersicht über alle Schüler einer aktuellen Klasse; Anzeige aller Noten / Tests / Checklisten / Anzahlen von Einträgen …

Sitzplanseite

Anzeige aller Sitzpläne, die zu einer bestimmten Klasse existieren; Zugriff auf Noten / Aufgaben …

Schülerseite

Übersicht über alle Noten und alle Inhalte zu einem aktuellen Schüler

Zusätzlich gibt es noch eine Seite, in der alle Einstellungen zum Programm vorgenommen werden können. Diese kann von den genannten vier Seiten aus aufgerufen werden.


Der Wechsel zwischen den einzelnen Seiten erfolgt im Wesentlichen über die Schaltflächen in der Fußzeile rechts. Ausnahmen sind z. B.:

  • Antippen des Schülersymbols in einem “Unentschuldigt-Eintrag” auf der Startseite ⇒ Wechsel in das Schülerfenster
  • Antippen eines Eintrages zur Übersicht auf der Klassenseite (z. B. Anzahl aller Checklisten) ⇒ Wechsel in das Schülerfenster
  • In der Klassenseite und Sitzplanseite ⇒ schneller Wechsel zu Einstellungen über das Menüsymbol oben.

Der in einem neuen Fenster angezeigte Inhalt richtet sich häufig nach der Art des Wechsels / dem aktiven Inhalt des aktuellen Fensters.
Beispiele:

  • Man befindet sich auf der Klassenseite ⇒ Noten und hat eine Note markiert ⇒ beim Wechsel in den Sitzplan wird diese Note auch sofort geladen.
  • Man befindet sich im Sitzplan und hat die Übersicht über Einträge angezeigt ⇒ beim Wechsel in das Schülerfenster werden die Einträge geladen.
Symbole in der Kopfleiste
Der linke Teil der Kopfzeile enthält fünf Schaltflächen, einige dieser Schaltflächen werden aber nicht auf jeder Seite angezeigt.
Menü Einstellungen
In Abhängigkeit von der Seite, auf der Sie sich befinden, werden Ihnen verschiedenen Möglichkeiten angeboten, Einstellungen vorzunehmen, Inhalte zu exportieren ode zu löschen ...
Checkbox für Mehrfachauswahl
stellt die Möglichkeit zur Verfügung, mehrere Objekte gleichzeitig zu bearbeiten (z. B. beim Bearbeiten von Personen).

Bewertungsmaßstab
Nach dem Anklicken dieser Schaltfläche öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie sich für die verschiedenen Notenskalen und entsprechende Punktzahlen den Bewertungsmaßstab anzeigen lassen können (siehe auch Einstellung von Notenskalen).

Filter
Nach dem Anklicken dieser Schaltfläche öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie Kriterien für das Filtern der Schüler einer Klasse auswählen können. Wurde für die Klasse (bzw. das entsprechende Klassenprofil) ein "Superfilter" festgelegt, kann man die Klasse hier sofort nach diesem filtern.
Mit diesen Schaltflächen können Sie kurzzeitig die Schriftgröße im angezeigten Fenster ändern (falls mal die Brille weg ist 😉 ).
Symbole in der Fußleiste
Die Fußleiste der "normalen" Seiten ist in drei Abschnitte aufgeteilt, die folgende Schaltflächen / Informationen beinhalten. Welche konkreten Menüpunkte angeboten werden, richtet sich nach den Einstellungen des Klassenprofils. Gegebenenfalls wird eine Schaltfläche gar nicht angezeigt oder ist inaktiv.

linker Teil

Zusammenfassung von Inhalten zur Klasse

  • Öffnen des Dialogfensters zum Auswerten von Noten / Tests
  • Übersicht über alle Hausaufgaben, Checklisten und Aufgaben; Diese können hier auch bearbeitet / gelöscht / erstellt werden, Schüler können zugeordnet werden und die Inhalte können als erledigt / nicht erledigt gekennzeichnet werden
  • Übersicht über die Abwesenheit; Die vorhandenen Einträge zur Abwesenheit oder Verspätung können nach verschiedenen Gesichtspunkten gefiltert werden. Jeder Eintrag kann geändert / gelöscht werden. Nach Anklicken des Schülersymbols öffnet sich das Schülerfenster zum entsprechenden Schüler.
  • Übersicht über alle Klassenbemerkungen; Diese können hier auch bearbeitet / gelöscht / erstellt werden.
  • Stundenplan der Klasse für den aktuellen Tag (wenn vorhanden).
  • Informationen zum Klassenlehrer (wenn vorhanden); Hier können auch Notizen zum Kollegen erstellt / bearbeitet / gelöscht werden.
Zusammenfassung von Inhalten zum aktuellen Schüler (Name, event. ein Bild, Telefonnummern, Werte für Personen- und Klassenfilter, Anzahl von Einträgen, Bemerkungen …, Durchschnitte, erteilte Noten, Endnoten und Testergebnisse)
Verfassen von Bemerkungen zur Klasse, Erstellen von Aufgaben, Checklisten und Hausaufgaben. Erteilen von Einträgen, Notizen, Bemerkungen und Abwesenheitseinträgen an ausgewählte Schüler oder Schülergruppen oder alle Schüler der Klasse.
Erstellen von Aufgaben, Checklisten und Hausaufgaben, Erteilen von Einträgen, Notizen, Bemerkungen und Abwesenheitseinträgen für den aktuell angezeigten Schüler.
Umschalten zwischen kompakter und ausführlicher Ansicht. In der kompakten Ansicht werden z. B. Inhalte von Bemerkungen, Hausaufgaben … nur auf eine Zeile verkürzt angezeigt, in der ausführlichen Ansicht vollständig.

mittlerer Teil

“Statusleiste” - In Abhängigkeit von der aktuellen Seite und gewählten Inhalten werden hier zusätzliche Informationen angezeigt. Dies können z. B. sein:

  • Anzahl von Schülern; Klassenleiter einer Klasse
  • Name einer Note; Anzahl von Schülern, die bereits diese Note erteilt bekommen haben
  • Name einer Checkliste, eines Tests, einer Hausaufgabe ….

Nach dem Antippen dieses Bereiches der Fussleiste wird die aktuelle Seite neu geladen.

rechter Teil

Wechsel zur Startseite

Wechsel zur Klassenseite (gegebenenfalls mit Menu zur Auswahl der Klasse/zum Filtern der Schüler der Klasse)

Wechsel zur Sitzplanseite (gegebenenfalls mit Menu zur Auswahl des Sitzplanes)

Wechsel zur Schülerseite (gegebenenfalls mit Menu zur Auswahl des Schülers)

Auf der Seite für die Einstellungen des Programms sowie den verschiedenen Dialogfenstern und Menüs gibt es zusätzlich noch folgende Schaltflächen:
Änderungen speichern, gegebenenfalls zurück zum aufrufenden Fenster
Änderungen speichern
Ohne Speichern zurück zum aufrufenden Fenster
Löschen des aktuellen Inhaltes, gegebenenfalls zurück zum aufrufenden Fenster
HTML-Modus von Eingabefeldern

In den Programmeinstellungen ⇒ Layout/Funktionen kann für Texteingabefelder ein HTML-Modus aktiviert werden. Ist dieser aktiv, gibt es an verschiedenen Stellen des Programms (z. B. Bemerkungen, Inhalte von HA …) für die entsprechenden Texteingabefelder einen Ansichts- und einen Bearbeitungsmodus. Über eine Schaltfläche am rechten Rand oder durch Antippen des Textes kann zwischen diesen Modi gewechselt werden.

Im Bearbeitungs-Modus besteht dann die Möglichkeit, den Text in HTML zu formatieren, dies wird dann im Ansichtsmodus entsprechend dargestellt.

Für das Vereinfachen der Formatierung gibt es im Bearbeitungs-Modus am oberen Rand der Texteingabefelder eine Symbolleiste mit folgenden Schaltflächen:

FEinfügen des HTML-Codes für die Formatierung "Fett".
UEinfügen des HTML-Codes für die Formatierung "Unterstrichen"
Einfügen des HTML-Codes für die Einstellung einer Schriftfarbe, diese kann aus einem Menü gewählt werden.
;-)Einfügen des Emoji, dieses kann aus einem Menü gewählt werden.
o
Einfügen des HTML-Codes für einen Link.
Einfügen des HTML-Codes für eine Liste.

Die letzten beiden Schaltflächen stehen nur in mehrzeiligen Texteingabefeldern zur Verfügung.

Ein wichtiger Hinweis zur Arbeit mit den Emoji:

Die aktuell in Meine_Klassen verwendete Verschlüsselung kann nicht mit Bildern arbeiten. Die Emoji müssen deswegen immer als HTML-Code eingefügt werden. Bei den programmeigenen Emoji wird dies so gemacht - falls Sie über die Tastaturen mobiler Geräte programmfremde Emoji einfügen, werden diese durch ein programminternes ersetzt - ob dies immer funktioniert, kann ich nicht versprechen.

Falls Sie also die Verschlüsselung in Meine_Klassen nutzen, verwenden Sie bitte unbedingt nur die programmeigenen Emoji.

Wichtige Funktionen des Programms

Arbeiten mit Aufgaben
Aufgaben sollen dem Lehrer die Möglichkeit bieten, sich für einzelne Klassen / Stunden Hinweise oder Vormerkungen zu notieren.

Eine Aufgabe umfasst folgende Inhalte:

  • einen Titel
  • einen Inhalt / Bemerkungen
  • den Termin
  • eine Checkbox “erledigt” (siehe weiter unten)
  • eine Checkbox “Alarm” (siehe weiter unten) und gegebenenfalls ein Auswahlfeld für den Termin des Alarms
  • Falls der Klasse ein Superfilter zugeordnet wurde: ein oder mehrere Filterwert(e). Die Aufgabe wird dann nur angezeigt, wenn die Klasse nicht oder nach einem dieser Werte gefiltert wurde. Siehe auch Einstellung Klassenprofile
  • die Liste der zugeordneten Schüler

Erstellt werden Aufgaben über die entsprechende Schaltfläche in der Fußleiste.

Eingesehen und editiert werden Aufgaben:

  • auf der Startseite im mittleren Bereich
  • im Dialogfenster “Übersicht Aufgaben” auf Start-, Klassen- und Sitzplanseiten (Schaltfläche in der Fußleiste links)
Alarm für die Aufgabe einstellen (Checkbox aktivieren und dann Datum wählen).
Datum der Aufgabe; kann durch Antippen geändert werden
Titel und Inhalt der Aufgabe; Das Antippen dieser Zelle öffnet ein Fenster zur Bearbeitung der Aufgabe.
Falls Schüler zugeordnet wurden, erscheint die Schaltfläche orange und kann angetippt werden ⇒ Schüler "abhaken".
Die Zahlen geben an, wie viele Schüler dieser Aufgabe zugeordnet sind.
Aufgabe als erledigt kennzeichnen. Diese Aufgabe wird dann nicht mehr auf der Startseite angezeigt.
Aufgabe löschen

Schaltflächen der Fußleiste:

  • anderen Inhalt wählen
  • neue Aufgabe erstellen
  • Anzeigemodus ändern
  • Dialogfenster schließen

Wurde für eine oder mehrere Aufgaben ein Termin für den Alarm festgelegt, so erscheint nach Ablauf dieses Termins z. B. beim Starten des Programms ein Dialogfenster mit allen fälligen Aufgaben.

In den Programmeinstellungen ⇒ Layout/Funktionen können Sie festlegen, wann dieses Dialogfenster erscheint. Mögliche Werte sind:

  • jedes Mal fragen (beim Tippen auf die OK-Schaltfläche des Dialogfensters müssen Sie das neue Intervall festlegen)
  • am nächsten Tag
  • in … Stunden / Minuten
  • bei jedem Seitenwechsel

Termin der Aufgabe
Durch Antippen kann der Termin der Aufgabe oder der Termin des Alarms geändert werden.
Checkbox "Alarm"
Hier kann der Alarm für diese Aufgabe abgestellt werden.
Titel, Inhalt und Anzahl zugeordneter Schüler
Durch Antippen wird die enstprechende Klasse geladen.
Checkbox "Erledigt"
Hier können Sie die entsprechende Aufgabe als erledigt kennzeichnen.
Schnelles Ausblenden des Fensters.
Ausblenden des Fensters, Alarme werden dann erst wieder entsprechend der Einstellungen des Intervalls angezeigt.
Arbeiten mit Hausaufgaben

Hausaufgaben können auf allen vier Seiten des Programms erstellt (Schaltfläche in der Fußleiste links, im Sitzplan auch mit einer Schaltfläche in der Seitenleiste), eingesehen und bearbeitet werden. Es ist zu unterscheiden zwischen der Hausaufgabe, die bei jedem Schüler als Information eingetragen wird und der Hausaufgabe für die Klasse, in der diese einzelnen Informationen zusammenfließen. Eine Hausaufgabe wird zunächst immer für eine Klasse und eine entsprechende Auswahl von Schülern erzeugt. Es ist dann aber möglich, die Klassenhausaufgabe zu löschen bzw. als erledigt zu verbergen, die Informationen bei den einzelnen Schülern bleiben aber erhalten.

Eine Hausaufgabe umfasst folgende Inhalte:

  • einen Titel
  • einen Inhalt / Bemerkungen
  • den Termin
  • Falls der Klasse ein Superfilter zugeordnet wurde: ein oder mehrere Filterwert(e). Die Hausaufgabe wird dann nur angezeigt, wenn die Klasse nicht oder nach einem dieser Werte gefiltert wurde. Siehe auch Einstellung Klassenprofile.
  • eine Checkbox “erledigt” (siehe weiter unten)
  • die Liste der zugeordneten Schüler

Bei den Schülerhausaufgaben gibt es zusätzlich noch:

  • eine Checkbox zum Markieren, dass der Schüler die Hausaufgabe erledigt hat
  • eine Checkbox zum Markieren, dass der Schüler die Hausaufgabe nachholen muss
  • In diesem Fall wird dann die Anzahl, wie oft der Schüler die Hausaufgabe bereits nachholen muss, in beiden Checkboxen angezeigt.
  • Die Möglichkeit, über ein Auswahlmenü vorgenommene Eintragungen zurückzusetzen.

Klassenhausaufgaben (mit den zugehörenden Schüler-HA) können eingesehen werden:

  • auf der Startseite im mittleren Bereich,
  • im Dialogfenster Übersicht Hausaufgaben auf Start-, Klassen- und Sitzplanseiten (Schaltfläche in der Fußleiste),
  • auf der Klassenseite können in den im Klassenprofil festgelegten Ansichten einzelne Hausaufgaben angezeigt werden,
  • auf der Sitzplänen können vorhandene Hausaufgaben geladen werden.

Übersicht über alle Hausaufgaben:

Datum der Hausaufgabe; kann durch Antippen geändert werden
Titel und Inhalt der Hausaufgabe; Das Antippen dieser Zelle öffnet ein Fenster zur Bearbeitung der Hausaufgabe
Falls Schüler zugeordnet wurden, erscheint die Schaltfläche orange und kann angetippt werden ⇒ Schüler "abhaken" (HA nachholen / erledigt).
Die Zahlen geben an, wie viele von wie vielen Schüler die Hausaufgabe bereits erledigt haben.
Hausaufgabe als erledigt kennzeichnen. Diese Hausaufgabe wird dann nicht mehr auf der Startseite angezeigt und auch bei den Schülern zunächst ausgeblendet.
Hausaufgabe löschen

Schaltflächen der Fußleiste:

  • anderen Inhalt wählen
  • neue HA erstellen
  • Anzeigemodus ändern
  • Dialogfenster schließen

Zusätzlich zu den Möglichkeiten, Schülerhausaufgaben auf der Start-, Klassen- oder Sitzplanseite einzusehen und abzuhaken, ist dies auch auf der Schülerseite möglich. Hier ist auch der Zugriff auf Hausaufgaben möglich, bei denen die zugeordnete Klassenhausaufgabe nicht mehr existiert oder erledigt wurde.


Für die verschiedenen Ansichten zum Abhaken einer Schülerhausaufgabe (Startseite, Sitzplan, Schülerseite) gilt immer:

  • linke Checkbox: Nachholen
  • rechte Checkbox: Erledigt

Wenn ein Schüler eine Hausaufgabe erledigt hat, steht die Checkbox “Nachholen” nicht mehr zur Verfügung. Aktiviert man die Checkboxen zum Nachholen / Erledigen einer Hausaufgabe eines Schülers, wird das aktuelle Datum in der Bemerkung zur Hausaufgabe eingetragen. Somit kann man also auch mehrfach einen Schüler eine Hausaufgabe “nachholen lassen”. Die entsprechende Anzahl wird immer in beiden Checkboxen angezeigt.

Beim Erstellen/Bearbeiten der Klassenhausaufgabe gibt es die Möglichkeit, die Schüler zuzuordnen. Voreingestellt sind hier:

  • Falls ein Schüler aktuell markiert ist, dann nur dieser
  • falls eine Liste von Schülern vorgemerkt ist, dann diese Schüler
  • ansonsten alle Schüler der Klasse bzw. des Teiles der Klasse, nach dem zur Zeit gefiltert wurde.

In den Einstellungen zum Klassenprofil kann man in der Einstellung “Warnung bei HA” einstellen, wie oft ein Schüler eine Hausaufgabe nachholen “darf”. Erreicht er diesen Wert, werden die Checkboxen für die entsprechende Hausaufgabe mit orange-farbigen Rahmen hervorgehoben.

Unabhängig von der Klassenhausaufgabe kann bei jedem Schüler Inhalt und Termin einer Hausaufgabe geändert werden. Änderungen an der Klassenhausaufgabe werden auf alle zugeordneten Schüler übernommen. (Achtung! - Dabei werden dann auch die einzelnen Termine für “Nachholen” oder “Erledigt” bei den Schülern überschrieben.)

Wird eine Klassenhausaufgabe nicht mehr benötigt (z. B. weil der Termin abgelaufen ist und / oder alle Schüler die HA erledigt haben), kann sie:

  • als “erledigt” markiert werden. Damit wird sie in den verschiedenen Ansichten nicht mehr zur Auswahl angeboten. Sie kann nur noch über die Übersicht Hausaufgaben eingesehen und bearbeitet werden.
  • gelöscht werden. Dabei kann man dann entscheiden, ob auch die zugehörenden Schülerhausaufgaben gelöscht werden sollen.
Arbeiten mit Checklisten

Auch Checklisten können auf allen vier Seiten des Programms erstellt (Schaltfläche in der Fußleiste), eingesehen und bearbeitet werden. Eine Checkliste beinhaltet:

  • einen Namen
  • den Termin
  • die Liste der Checkboxen, in der für jeden Schüler der Klasse der entsprechende Auftrag abgehakt werden kann.

Checklisten können eingesehen und abgehakt werden:

  • auf der Startseite im mittleren Bereich,
  • auf der Schülerseite (hier können auch Checklisten angezeigt werden, die als “Klassen-Checkliste” bereits erledigt wurden)
  • auf der Klassenseite können in den im Klassenprofil festgelegten Ansichten einzelne Checklisten angezeigt werden,
  • auf der Sitzplänen können vorhandene Checklisten geladen werden.
  • im Dialogfenster “Übersicht Checklisten” auf Start-, Klassen- und Sitzplanseite (Schaltfläche in der Fußleiste)
Datum der Checkliste; kann durch Antippen geändert werden
Titel der Checkliste; rechts in Klammern die Anzahl von Schülern und wie viele davon den Auftrag schon erledigt haben.
Das Antippen dieser Zelle öffnet ein Fenster zur Bearbeitung der Checkliste.
Schüler "abhaken"; die Zahl ist die Anzahl der Schüler, bei denen die Checkliste bereits als erledigt abgehakt wurde.
Checkliste als erledigt kennzeichnen. Diese Checkliste wird dann nicht mehr auf der Startseite angezeigt und auch bei den Schülern zunächst ausgeblendet.
Checkliste löschen

Schaltflächen der Fußleiste:

  • anderen Inhalt wählen
  • neue Checkliste erstellen
  • Anzeigemodus ändern
  • Dialogfenster schließen
Arbeiten mit Abwesenheiten und Verspätungen
Befindet man sich auf der Schülerseite oder hat man auf Klassen- oder Sitzplanseite ein oder mehrere Schüler markiert, kann man zu diesen Schüler Einträge zur Abwesenheit oder zu Verspätungen machen (Schaltfläche in der Fußleiste).


Ein solcher Eintrag beinhaltet:

  • den Tag der Abwesenheit / Verspätung
  • eine Checkbox, ob die Abwesenheit / Verspätung entschuldigt ist
  • falls sie nicht entschuldigt ist: eine Checkbox, ob sie dauerhaft unentschuldigt ist.
    Erläuterung: Sicherlich wird man die Fälle haben, dass ein Schüler über längere Zeit keine Entschuldigung vorlegt oder man diese nicht akzeptiert. Für diese Fälle ist diese Checkbox vorgesehen. Die so markierten Einträge
    • werden dann nicht mehr auf der Startseite ausgegeben;
    • können auf der Schülerseite nicht mehr als entschuldigt markiert werden;
    • werden in den Zusammenfassungen auf Klassen- und Sitzplanseite gesondert hervorgehoben (siehe weiter unten).
  • eventuell eine Bemerkung zur Abwesenheit / Verspätung
    Hat man eine solche Bemerkung verfasst, ist es auch möglich, diese als Bemerkung an eine Note bzw. einen Test zu hängen.
    Erläuterung: Dies ist eventuell nützlich, wenn man Schüler über mehrere Stunden hinweg bewertet - z. B. während eines Projektes. Beim Erteilen der Note bekommt man dann sofort auch den Hinweis darauf, dass ein Schüler doch in einer der Stunden gar nicht anwesend war.
  • bei Verspätungen gibt es noch die Möglichkeit, die Dauer der Verspätung einzutragen

Bearbeitet man einen vorhandenen Eintrag (siehe Bild), ist es auch immer möglich, zu jeweils anderen Art zu wechseln. Hat man also z. B. für einen Schüler schon einen Abwesenheitseintrag erstellt, er kommt dann aber doch noch in die Schule, kann man den vorhandenen Eintrag in eine Verspätung ändern.


Abwesenheiten und Verspätungen können eingesehen und bearbeitet werden:

  • auf der Startseite im mittleren Bereich, falls dies in den Einstellungen zum Klassenprofil so vorgesehen ist,
  • auf der Schülerseite im rechten Bereich.
  • in der “Übersicht Abwesenheiten” zu allen Abwesenheits- / Verspätungseinträgen auf Start-, Klassen- und Sitzplanseite (Schaltfläche in der Fußleiste)

Außerdem kann man sich auf der Klassen- und Sitzplanseite anzeigen lassen, wie oft ein Schüler unentschuldigt / entschuldigt abwesend oder verspätet war. Die Ausgabe 2+1|4 bedeutet: insgesamt 4 Einträge, davon 2 entschuldigt und einer dauerhaft unentschuldigt.

Arbeiten mit Stundenplänen
Stundenpläne können sowohl für den Lehrer als auch für jede Klasse aufgenommen werden. Dabei soll es sich aber nicht um einen "Kalenderersatz" handeln, sondern eher der Orientierung o. ä. dienen ("Wo ist denn gerade die Klasse …?").
Hat man Termine für den Lehrer-Stundenplan eingegeben, so erscheinen diese jeweils für den aktuellen Tag im mittleren Bereich der Startseite, falls keine Klasse markiert ist. Die für den jeweiligen Tag vorhandenen Termine für eine Klasse erscheinen auf der Start- und Klassenseite sowie den Sitzplänen über einen entsprechenden Punkt im Menü zu den Klassen-Informationen (Schaltfläche Klasseninhalte anzeigen links unten).

Ein Termin des Stundenplanes hat folgende Elemente:

  • Titel: Beschreibung des Termins
  • Text 1 und Text 2: kurze Zusatzbemerkungen, z. B. Beginn und Ende der Stunde, Stundennummer, Zimmer …
  • Tag: genau das 🙂
  • Klasse: nur im Lehrer-Stundenplan; Zuordnung der entsprechenden Klasse.

Die Ausgabe eines Termins erfolgt dann immer in der Form: Text 1 - Text 2 - Titel. Mehrere Termine eines Tages werden in folgender Reihenfolge geordnet: Text 1 - Text 2 - Reihenfolge der Erstellung.

Eingabe des Lehrer-Stundenplanes: Tippen Sie auf der Startseite ⇒ Einstellungen ⇒ Stundenplan

Besonderheit: Hat man einem Termin eine Klasse zugeordnet, so wird diese nach Antippen des Termins als aktuelle Klasse geladen.

Eingabe des Klassen-Stundenplanes: Tippen Sie auf der Klassenseite ⇒ Einstellungen ⇒ Stundenplan

Auswertung von Noten ...

Meine_Klassen bietet die Möglichkeit einer grafischen Auswertung für alle erteilten Noten, Endnoten und Tests. In Form eines Säulendiagramms wird die Verteilung der Noten angezeigt und man kann sich für jede Note anzeigen lassen, welche Schüler diese erreicht haben. Bei Tests ist diese Auswertung natürlich nur sinnvoll, wenn alle Schüler die gleiche Maximal-Punktzahl haben.


Tippen Sie:

⇒ auf allen Seiten: Schaltfläche Klasseninhalte anzeigen ⇒ Auswertung Note/Test

⇒ auf der Klassenseite: Doppel-Tipp im Tabellenkopf ⇒ Auswertung …

Sollte bei Aufruf dieses Fensters bereits eine Note oder ein Test markiert sein, wird diese sofort geladen, ansonsten muss dies zunächst über die Schaltfläche links unten erfolgen. Es wird ermittelt, wie viele Schüler eine bestimmte Note bzw. Punktzahl erreicht haben und dies in Form einer Säule veranschaulicht. Über die Filter-Schaltfläche ist es möglich, die Auswertung auf besondere Schülergruppen einzuschränken. Im oberen Bereich des Fensters wird Ihnen der Gesamtdurchschnitt angezeigt und zusätzlich dazu:

  • die Anzahl von Schülern, auf die sich die Auswertung bezieht
  • Anzahl der Schüler entsprechend des aktuellen Filters
  • die Anzahl von Schülern ohne eine Note
  • die Anzahl von Schülern, deren Note nicht in die Wertung eingeht

Falls bei den letzten beiden Schülergruppen der Wert größer als 0 ist, kann man sich die entsprechenden Schüler durch Antippen anzeigen lassen. Gleiches gilt für die einzelnen Säulen (siehe Abbildung). Tippen Sie nun wiederum auf einen dieser Schüler, öffnet sich die Schülerseite dieses Schülers.

Anzeige von Bewertungsmaßstäben

Wurden alle Einstellungen für eine Notenskale vorgenommen, so kann man sich für beliebige Punktzahlen Bewertungsmaßstäbe anzeigen lassen.

Nach Auswahl einer Notenskale (links) und einer Punktzahl (rechts) wird Ihnen ein zugehörender Bewertungsmaßstab berechnet.

Die verschiedenen Programm-Versionen

Die "progressive" Web-App

Meine_Klassen können Sie in jedem (modernen) Browser aufrufen. Alle notwendigen Dateien werden auf Ihr Gerät übertragen. Danach können Sie das Programm auch ohne Internetverbindung nutzen (dies trifft ebenso auf die Hilfe-Seiten zu, auf denen Sie sich gerade befinden - rufen Sie hier alle fünf Seiten ein mal auf).

Es werden keine Daten vom Programm selbst an den Server gesendet - insbesondere natürlich keine Schüler-Daten.


Auf Loipenwolf.de wird Ihnen Meine_Klassen in drei Versionen angeboten:


Bitte beachten Sie: Es ist häufig nicht möglich, von einer höheren auf eine niedrigere Version zu wechseln, da es immer wieder mal Änderungen in den Datenbank-Strukturen gibt.


Progressive Web-Applikationen nutzen eine relativ neue Technik, um die Daten des Programms zu speichern und auch offline zu nutzen. Eine der vielen neuen Möglichkeiten dieser Technik ist es, Programmverknüpfungen auf den Startbildschirmen der mobilen Geräte bzw. Desktops von Computern abzulegen. Ein Start des Programms über diese Verknüpfungen öffnet dann zwar den entsprechenden Browser, aber ohne irgendwelche Bedienelemente. Somit hat der Nutzer den Eindruck, ein “normales” Programm zu nutzen.

Diese Technik wird zur Zeit (August 2021) noch nicht von allen, aber doch von vielen Browsern unterstützt. Auf Android funktioniert es mit Chrome, Opera, Samsung Internet Browser und Firefox bereits (ich habe natürlich nicht alle xxx Browser aus dem Playstore getestet, es sollte aber mit allen auf Chrome basierenden Browsern funktionieren), auf dem PC mit Chrome/Chromium, Brave und Edge. Bei den Desktop-Versionen von Firefox und Opera und funktioniert das Offline-Arbeiten, eine Möglichkeit zum Anlegen der Verknüpfungen habe ich noch nicht gefunden.

Auch der Safari von Apple beherrscht mittlerweile diese Technik - testen kann ich das aber nur auf einem iPad.

Meine_Klassen wird ab Version 5.13 als eine solche progressive Web-App ausgeliefert.

Die Android-App

Bis zur Programmversion 5.12 wurde Meine_Klassen auch als Android-App zur Verfügung gestellt.

Vom Funktionsumfang her ist die Android-App identisch mit der Web-App für die Browser. Da man über eine App aber Zugriff auf lokale Dateien/Ordner sowie Funktionen des Betriebssystems hat, ergeben sich einige Unterschiede in der Bedienung:

  • Sicherungsdateien bzw. Bilder von Personen können direkt aus einer Datei eingelesen werden (ohne Dateiauswahl-Dialog eines externen Dateimanagers o. ä. und ohne gesonderte Datenbank für Bilder). Für diesen Zweck müssen in den Einstellungen die Ordner für Backup bzw. Bilder angegeben werden.
  • Beim Sichern von Daten kann direkt eine Datei erzeugt und beschrieben werden. Es muss also nicht wie im Browser mit einer Download-Schaltfläche gearbeitet werden.
  • Zum Navigieren im Programm kann auch die Zurück-Taste benutzt werden.
  • Wurde in den Einstellungen die Synchronisation bei Start aktiviert, wird beim Starten/Aufwecken des Programms überprüft, ob im festgelegten Backup-Ordner neue Daten zur Verfügung stehen (dies wird anhand des Erstellungsdatums der Datei erkannt). Falls dies der Fall ist, kann man über einen angezeigten Dialog sofort zur Einstellungsseite zum Einlesen von Backups wechseln.

Die App verlangt bei der Installation folgende Berechtigungen:

  • Inhalt des USB-Speichers ändern/löschen ⇒ Zum Lesen und Schreiben von Sicherungsdateien / Bildern

Bitte beachten Sie: Diese Version wird nicht mehr weiterentwickelt und erhält auch keine Fehlerkorrekturen. Falls Sie sie trotzdem nutzen möchten - Sie finden sie auf der Download-Seite.

»